Besuch in Paradyz

Standard

ZUR INAUGURATION DES AKADEMISCHEN JAHRES und dem 70jährigen Bestehen des Priesterseminars waren wir heute ins ehemalige Zisterzienserkloster Paradyz in Polen eingeladen. Der Erzbischof von Sczeczin, Andrzej Dzięga, stand der Heiligen Messe vor. Es gab viele herzliche Begegnungen, trotz der ein oder anderen sprachlichen Barriere. Auch bei den polnischen Schwestern und Brüdern ist die Freude über das Projekt Neuzelle deutlich spürbar. Nach dem Mittagessen wurde eine erstaunliche Torte in Gestalt des Klosters angeschnitten (siehe Foto). Vor der Abfahrt haben wir noch ein zisterziensisches Salve Regina in der Klosterkirche gesungen – die vielen Mitbrüder, die auch in Paradyz in den letzten Jahrhunderten gesungen haben, waren dabei. Deo gratias!