Seht doch, wie gut und schön es ist,…

Standard

…WENN BRÜDER MITEINANDER IN EINTRACHT WOHNEN, heißt es im Psalm 133. Da durch die Pfarrseelsorge und unsere Tochterklöster viele Heiligenkreuzer Mitbrüder nicht im Stift wohnen, gibt es seit einigen Jahren am 2. Juli ein kleines Gartenfest an unserem Löschteich. Weil die Zisterzienser eine besondere Beziehung zur Gottesmutter haben, wird aber vorher die Vesper und Komplet vom Hochfest der „Heimsuchung Mariens“, d.h. des Besuchs Maria bei Elisabeth, der Mutter Johannes des Täufers, gesungen. Bei aller Freude läuft unser Fest immer sehr maßvoll ab und endet wohl früher als andere „Grillparties“, denn die Nacht ist kurz für die Mönche: Um 5.15 Uhr beginnt wieder das Chorgebet, da heißt es fit sein!