Spontaner Besuch in Neuzelle

Standard

EINEN STÄRKENDEN ÜBERRASCHUNGSBESUCH durften wir heute in Neuzelle empfangen. Ganz spontan sind Abt Maximilian und Fr. Sebaldus nach ihrem Termin im Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal auch noch zu uns gekommen. Nach einem Kaffee haben wir miteinander die Vesper gesungen, dann sind sie schon wieder aufgebrochen – heim in die Mutterabtei Heiligenkreuz. Wir sind dem Vater („Abbas“) unserer Gemeinschaft von Herzen dankbar für seine Fürsorge. Denn wie jede Geburt ist auch eine Klostergründung immer eine Belastungsprobe für die gesamte Gemeinschaft. Das ist geistlicherweise so wie im Johannesevangelium 16,21 beschrieben: „Wenn die Frau gebären soll, hat sie Trauer, weil ihre Stunde gekommen ist; aber wenn sie das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an ihre Not über der Freude, dass ein Mensch zur Welt gekommen ist.“ – So fiebern wir alle der Klostergründung am 2. September 2018 entgegen.